Unsere Mission - Nachhaltigkeit neu zu definieren

Wir wollen alle beteiligten zu Gewinnern machen.
Den einfachen Arbeiter, Sie, uns und die Umwelt.

Wir wollen alle beteiligten zu Gewinnern machen. Den einfachen Arbeiter, Sie, uns und die Umwelt.

Unser Geschäftskonzept

Wir sind 16 Millionen Menschen. Ausgebeutet, ja sogar versklavt. Die Rede ist von den Schuldsklaven in Indien und Pakistan, welche systematisch ausgebeutet werden und deren Schicksal auf internationaler Ebene nur wenig Beachtung findet. Diesen Missständen haben wir von Wiedergewonnen den Kampf angesagt. Denn gerade die Ziegelindustrie in Pakistan und Indien gilt als ein Sektor, indem es vermehrt zu Ausbeutung und Schuldsklaverei kommt. Doch eins nach dem Anderen. 

Wie alles begann

Unser Geschichte begann als wir auf einer Reise nach Pakistan die einzigartige Optik der Ziegelmauern vor Ort sahen. Wir staunten als wir sahen, dass eine frisch gemauerte pakistanische Ziegelwand, die Optik hatte einer 100 Jahre alten deutschen Ziegelwand. Nach einiger Recherche fanden wir heraus, dass die Optik deshalb so herausragend ist, da die meisten Ziegel in Indien und Pakistan noch per Handarbeit hergestellt werden. 

 Total begeistert von dem Produkt reisten wir zu solchen Ziegelproduktionen um uns ein genaueres Bild von der Herstellung zu machen, wo uns im wahrsten Sinne des Wortes der Atem stockte.
Wir stellten schnell fest, dass viele der dortigen Arbeiter sogenannte Schuldsklaven sind. Schuldsklaven, sind Menschen, die in finanzielle Nöte kamen und bei dem Inhaber der Ziegelei einen Kredit aufnehmen mussten um ihre Familien noch weiter versorgen zu können. Wie kommt es dazu?  

Wenn der Regen kommt

Hierzu müssen Sie wissen, dass die meisten Ziegelarbeiter pro hergestellten Ziegel bezahlt werden. Da Ziegel in diesen Ländern für gewöhnlich unter freien Himmel hergestellt werden und die Ziegel aus Lehm und Sand hergestellt werden, sind die Ziegelarbeiter auf gutes Wetter angewiesen. Jedoch tritt in den meisten Regionen dieser Länder die sogenannte Monsunzeit (Regenzeit) ein wo es sehr starke Niederschläge gibt. In dieser Zeit ist es für die Arbeiter sehr herausfordernd Ziegel zu produzieren und weniger Ziegel führen automatisch zu weniger Geld für die Arbeiter und Ihre Familien. Das Geld reicht somit oft für die elementare Grundversorgung nicht aus. In dieser schwierigen Zeit kommt der Inhaber der Ziegelei auf Sie zu und bietet seinen Arbeitern an einen Kredit bei ihm aufzunehmen, um die schwierige Zeit zu überbrücken. Was auf den ersten Blick als Hilfsbereitschaft gedeutet werden kann, erweist sich jedoch als hinterhältiger Trick. Denn die Bedingung für diesen Kredit ist die vollständige Rückzahlung und bis das nicht geschehen ist, ist der Arbeiter gezwungen für diesen Inhaber zu arbeiten. Er bekommt somit deutlich weniger Lohn, da er ca. 40% direkt an den Inhaber zahlen muss und gelangt so in den Teufelskreis der Schuldsklaverei, weil er immer wieder einen Kredit aufnehmen muss um die Zeit zu überbrücken. So gibt es in Indien und Pakistan ca. 16 Millionen Schuldsklaven, welche teilweise seit Generationen in diesem Teufelskreis drin stecken. 

Unsere Lösung

Als wir in Pakistan waren und diese Menschen kennen lernten, hat uns das tief berührt. Wir fragten uns: Was können wir tun, um diesen Menschen zu helfen? Dann kam uns die Idee: Was ist wenn wir diese großartigen Ziegelsteine in Riemchen schneiden lassen und als Wandverkleidung in Deutschland verkaufen? Wir könnten Schuldsklaven loskaufen und in Pakistan eine eigene Produktion starten indem wir Ziegelsteine in Riemchen scheiden und diese anschließend nach Deutschland importieren. Die Nachfrage nach Ziegelwandverkleidungen in Deutschland ist enorm, die Optik der pakistanischen Ziegel absolut unnachahmlich. 
So setzen wir unsere Idee kurzerhand in die Tat um und bauten uns mit Hilfe von NGOs ein Netzwerk auf, welches uns ermöglichte ein Lager zu mieten und eine Produktion zu starten um Ziegel in Riemchen zu schneiden. Mit der Produktion haben wir das Ziel, Schuldsklaven loszukaufen und Sie bei uns für ein fairen Lohn einzustellen, sodass diese Meschen ein besseres, würdevolles Leben haben können. 

Natürlich sind wir keine Träumer. Wir wissen das wir nicht das komplexe Problem der Schuldsklaverei aufheben können. Auch sind wir kein NGO, dessen einziges Ziel es ist Menschen zu helfen. Nein, wir sind ein Unternehmen welches durchaus Gewinne erzielen will. Wir glauben aber, das es heutzutage möglich ist wirtschaftlich nachhaltig zu wirtschaften ohne den "kleinen" Arbeiter ausbeuten zu müssen. Wir wollen aufmerksam machen auf komplexe Probleme in unserer Welt und mit unseren Kunden die Welt ein kleines Stück besser machen. Wir können Ihnen garantieren, dass wir ein Teil unseres Gewinnes investieren um den Kredit pakistanscher Schuldsklaven loszukaufen und das Leben vieler Familien somit deutlich aufwerten werden. 

Wie die Geschichte weitergeht erfahren Sie hier