KOSTENLOSER VERSAND INNERHALB DEUTSCHLANDS
Section
Drop element here!

Wir von WIEDERGEWONNEN stehen für nachhaltiges Design.

Wir glauben daran, dass Schönheit, Nachhaltigkeit und soziales Engagement Hand in Hand gehen können.

Mit den schönsten Ziegelsteinen der Welt kreieren wir Gebäude und Räume - Orte des Staunens & Orte der Ruhe. Orte, die Inspirieren und Orte, die sich wie Zuhause anfühlen. Dabei geht es uns nicht nur um extravagantes Design, sondern vor allem darum, einen Mehrwert für alle zu erschaffen, die in dem Entstehungsprozess beteiligt sind.

Jeden Tag suchen wir nach neuen Chancen und Möglichkeiten um nachhaltig schöne Momente zu kreieren - durch authentische Ziegelwände, durch das Wertschätzen unserer Kunden und durch unser soziales Engagement am anderen Ende der Welt.

UNSERE GESCHICHTE


Alles hat 2019 angefangen.

Ich, Marcel, der Gründer von Wiedergewonnen, bin auf der Suche nach einer Möglichkeit mich mit einem sozial-nachhaltigen Thema im Designbereich selbstständig zu machen bei meinen Recherchen auf Pakistan und die dort ansässige Ziegelindustrie gestoßen.

Pakistan und gerade die Gegend um Lahore ist für seine handgeformten Ziegelsteine bekannt - eine Jahrhundertealte Tradition von künstlerischer Handarbeit und reinen Naturmaterialien. Aus purem Lehm geformt, in der Sonne getrocknet, im echten Feuerofen gebrannt. Jeder Stein hat eine einzigartige Oberflächenstruktur. Dieses Handwerk hat mich fasziniert.

Kurze Zeit später saß ich schon im Flieger nach Lahore und begab mich, umgeben von der unglaublichen pakistanischen Gastfreundschaft, auf eine Reise, die mein Leben komplett auf den Kopf stellen würde.

Aber wie jede Industrie hat leider auch die Ziegelbranche ihre Schattenseiten. Ich erlebte nicht nur Faszination, sondern auch massive Ungerechtigkeit, die mich sehr erschüttert hat. Als ich die Arbeitsbedingungen auf einigen der Ziegelfelder sah, kamen mir die Tränen. Viele Menschen, häufig aus am Rande stehenden Minderheitsgruppen, werden systematisch ausgebeutet. Hier hab ich zum ersten Mal vom Konzept der Schuldsklaverei gehört. Das Thema ist in vielen Branchen verbreitet, aber auch gerade in der pakistanischen Ziegelindustrie gang und gäbe. 

Das Problem: Die Arbeiter*innen werden häufig nicht mit einem festen Gehalt, sondern pro geformtem Stein bezahlt. Da die Steine in der Sonne trocknen müssen, kann in der Regenzeit nicht gearbeitet werden und die Arbeiter*innen sind gezwungen Mikrokredite bei Ihren Vorgesetzten zu beziehen um Ihre Familien zu versorgen und stehen ab diesem Zeitpunkt in einem Abhängigkeitsverhältnis. In der nächsten Saison müssen diese Kredite wieder abbezahlt werden, was bei dem Pro-Stein-Lohn allerdings nicht möglich ist - also helfen mehr Familienmitglieder mit um noch mehr Steine zu formen. 

Es ist ein toxischer Teufelskreis und die Familien stehen teilweise seit Generationen in der Schuld und Abhängigkeit ihrer Vorgesetzten. Durch fehlenden Zugang zu Bildung sind Flucht und/oder sinnvolle Alternativen nicht greifbar und Jahr für Jahr wächst der Schuldenberg, ohne Aussicht auf eine bessere Zukunft für sich selbst oder für die Kinder.


Am Rande eines der Ziegelfelder trafen wir auf eine ältere Dame, die hier offensichtlich mit ihrer Familie in einer ca. 8 Quadratmeter großen Backsteinhütte mit Wellblechdach lebte. Sie schaute uns an und sagte wiederholt “Zweihunderttausend”. Wir verstanden nicht was Sie meinte. Unser Begleiter erklärte uns: “Das ist die Höhe Ihrer Schulden. Zweihunderttausend Rupien für Sie und Ihren Mann (damals ca. 1000€)” Intuitiv fragten wir gleich: “Was ist wenn wir diese Schulden bezahlen?”

Unbeeindruckt sagte dieser: “Und dann? Wenn du die Schuld am Freitag bezahlst, sind Sie am Montag wieder hier und werden bei dem Besitzer weiterarbeiten und wieder in diesen Teufelskreis rutschen, weil Sie keine Alternative haben. Es gibt NGOs die haben alleine in dieser Stadt schon über 1000 solcher Kredite abgezahlt, aber ermutigen die Arbeiter weiterhin dort zu bleiben, weil Sie Ihnen auch keine Alternative bieten können”.

In diesem Moment fing es an richtig in mir zu arbeiten. Dafür musste es eine Lösung geben. Um diesen Menschen wirklich zu helfen, brauchen Sie alternative Versorgungs- und Jobmöglichkeiten. Eine Alternative mit einem Produkt das Sie bereits gut kennen und mit dem keiner so gut umgehen kann wie Sie: Dem Ziegelstein.
 


So war die Idee von WIEDERGEWONNEN geboren.

In Pakistan haben wir eine eigene Produktion gegründet, die ältere Dame und ihre Familie von den Schulden losgekauft und ihren Sohn bei uns eingestellt.

Nach unglaublich positiver Resonanz auf unterschiedlichen Messen in Deutschland fühlen wir uns immer mehr bestärkt, unsere Vision zu verfolgen. Eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft zu etablieren, bei der jeder Beteiligte profitiert. 

Seitdem suchen wir auf der ganzen Welt nach den schönsten, natürlichen Ziegelsteinen und nach Möglichkeiten uns in dem Zusammenhang sozial zu engagieren. Ziegelsteine, die Menschen Hoffnung spenden, faire Arbeitsplätze kreieren und jeden in diesem Kreislauf berücksichtigen. Hersteller, Kunden und Umwelt.Handgefertigte Ziegelriemchen aus purer Natur, nur Lehm & Sand, Sonne & Feuer.

Wir träumen weiter und wollen mit unserem Team weltweit noch viel bewegen.


WAS WIR KONKRET BEWIRKEN

1. Wir kreieren faire Arbeitsplätze.

In unserer Produktion in Pakistan schaffen wir Arbeitsplätze, an denen unserer Mitarbeiter*innen fair behandelt und gerecht bezahlt werden. Wir zahlen, anders als lokal und in der Branche üblich, feste Gehälter und sichern unsere Mitarbeiter*innen darüber hinaus selbstverständlich in Krankheitsfällen, etc. ab. Wir besuchen unser Team vor Ort regelmäßig um ihnen die verdiente Wertschätzung auszudrücken, Beziehungen zu pflegen, Prozesse zu optimieren und auf Bedürfnisse zu reagieren.

2. Wir befreien Familien aus dem Schuldverhältnis und helfen ihnen ein gesundes Umfeld zu finden.

Ein Kerngedanke, der seit Anfang an da war, ist es, Familien direkt aus menschenunwürdigen Umständen rauszuholen. Dies ist nur sinnvoll, wenn wir neue soziale und wirtschaftliche Alternativen für die Familie finden können und bei Wiedergewonnen ist es nicht immer möglich, sinnvoll neue Jobs zu schaffen. Außerdem ist es nicht immer ungefährlich, da die Ziegelfeld-Besitzer ein hohes Interesse daran haben, Ihre Mitarbeiter*innen in diesem Abhängigkeitsverhältnis zu belassen. Vor Ort suchen wir mit unserem Netzwerk immer wieder nach Möglichkeiten um Familien loszukaufen und anderweitig beruflich unterzubringen, wenn es in der Produktion von Wiedergewonnen gerade keine vakanten Stellen gibt. Wir haben uns vorgenommen: Bei jeder Reise nach Pakistan befreien wir eine Familie. 

3. Nachhaltige Ressourcen

Wir sind nicht perfekt, aber haben hohe Standards an uns selbst. Unsere Hauptprodukte bestehen nur aus rein natürlich vorkommenden Materialien - aber das ist natürlich nur ein Anfang. Gerade die Logistik stellt uns immer wieder vor die Herausforderung unseren ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten. Wir suchen täglich nach Lösungen, probieren unterschiedliche Verpackungen und Transportwege aus und geben unser Bestes im Sinne der Umwelt zu agieren. Wo es noch nicht möglich ist, gerade im Transportbereich, sorgen wir für ein Off-Setting.

ZURÜCK NACH OBEN